Reisen mit Behinderung


Sowohl die britische Behindertenorganisation Capability Scotland, als auch das Fremdenverkehrsamt VisitScotland und der National Trust for Scotland geben Auskunft und Broschüren über behindertengerechte Einrichtungen, Mietwagenverleihe, Unterkünfte und Besucherattraktionen in Schottland heraus. Piktogramme zeigen, ob und in welchem Grad Unterkünfte auf Behinderungen eingestellt sind. Bei den größeren Einrichtungen wie Besucherzentren und Museen gehören spezielle Parkplätze im Eingangsbereich, Aufzüge und Rampen für Rollstühle zum Standard. Viele Ampeln haben ein Hörsignal, das akustisch anzeigt, wenn man die Strasse überqueren kann.

Bei einigen gemeinnützigen Organisationen kann man Rollstühle für die Dauer des Urlaubs ausleihen. In der Küstenstadt North Berwick kann man kostenlos Strandrollstühle ausleihen, um einen Tag an den weißen Sandstränden des Badeortes zu verbringen. Auf manche Inseln, die man normalerweise nur zu Fuß betreten kann, wie z.B. die Insel Iona an der schottischen Westküste, darf man mit vorher beantragter Genehmigung sein Auto mitnehmen.

Behinderte Reisende können für £20 pro Jahr eine „Disabled Persons Railcard“ schriftlich beantragen und um ein Drittel ermäßigt Zug fahren. Blinde Passagiere können gegen Vorlage des Blindenausweises mit den Bahnen kostenlos fahren (dies gilt nur für die Standard-Fahrkarten, nicht aber für die Travelpässe). Des weitern kann man über das Bahnunternehmen Scotrail bis 4 Stunden vor Abfahrt des Zuges einen Bahnhofsassistenten buchen, der beim Ein-und Aussteigen behilflich ist. Auf Bahnhöfen, die nicht behindertengerecht sind, kann man sich ein kostenloses Taxi rufen lassen, um zum nächsten behindertengerechten Bahnhof zu gelangen. Rollstuhlplätze sind in den Bussen und Bahnen in Schottland verfügbar, die Standardmassen entsprechen (70cm breit und 110cm lang und bis 300kg Gewicht).

Einige Reiseveranstalter haben sich auf das Reisen in Schottland mit Behinderungen eingestellt und bieten sowohl Gruppenreisen als auch individuelle Touren an.