Dinosaurier Fund auf Skye


06.12.2018

Fußspuren vom größten Dinosaurier, der jemals auf der Erde existierte, wurden auf der schottischen Isle of Skye entdeckt.

Auf der “Insel des Nebels” – der Isle of Skye – wurden Fußabdrücke von 15 Meter großen und mehr als 10 Tonnen schweren Sauropoden-Dinosauriern entdeckt, die mehr als 170 Millionen Jahre alt sind. Die Abdrücke wurden in einer schlammigen Lagune auf der Insel gefunden, wo Forscher bereits Fußspuren der „älteren Cousins“ (Tyrannosaurus rex) fanden.

Die Funde sind global von großer Bedeutung, da sie Rückschlüsse auf ein Zeitalter (Mittleres Jura) geben, welches bisher nur wenig erforscht werden konnte. Dr. Steve Brusatte von der Edinburgh University deutet darauf hin, dass Orte wie diese sehr schwer zu finden sind.

„Es zeigt, dass sowohl Langhalsdinosaurier als auch Fleischfresser Seite an Seite zusammenlebten“, heißt es von der Universität. „Die Fußabdrücke spiegeln eine Zeit vor 170 Millionen Jahren wider, als die Dinosaurier nur in der Lagune und am Strand lebten - damals, als Schottland viel wärmere Temperaturen verzeichnen konnte und Dinosaurier ihren Weg zur globalen Vorherrschaft erst begannen.

Die Abdrücke der Langhälse haben fast die Größe eines Autoreifens, während die Fleischfresser Abdrücke in Größe eines Basketballs hinterlassen haben. Forscher der University of Edinburgh, des Staffin Museums und der Chinese Academy of Sciences haben etwa 50 Abdrücke am Brothers‘ Point – Rubha nam Brathairean- einer Landzunge auf Skye vermessen, fotografiert und analysiert. Ihre Ergebnisse wurden im Scottish Journal of Geology veröffentlicht.

Die Fossilien gelten als die ältesten, die je in Schottland gefunden wurden. Funde aus 2015 waren etwas kleiner und aus einer späteren Zeit. Der älteste Dinosaurierfossilienfund im Vereinigten Königreich soll von einem 200 Millionen Jahre alten Verwandten des Tyrannosaurus rex, dem Dracoraptor hanigani, stammen, der 2016 an einem walisischen Strand gefunden wurde.