V&A Dundee Design Museum


05.10.2018

Die schottische Mueseumslandschaft ist um ein Museum reicher geworden. Am 15.9. hat das Designmuseum V&A Dundee seine Pforten geöffnet.

Direkt an der seit mehr als 8 Jahren neugestalteten Hafenfront von Dundee hat Schottlands erstes Designmuseum eröffnet, ein Ableger des berühmtem V&A Museums in London. Der japanische Architekt Kengo Kuma wollte mit dem Bauwerk ein “neues Wohnzimmer für die Stadt” errichten. Die Stadt Dundee, die einst für Jute, Marmelade und Journalismus (“jute, jam and journalism”) stand und heute für exzellente Forschungseinrichtungen und die Comic-Industrie aber auch für viele soziale Probleme bekannt ist, hofft mit dem Museum an das frühere kreative Potential anzuknüpfen. Nicht zufällig also, dass Dundee 2018 zu den Top 10 Städten Europas gewählt wurde.

Direkt neben Besucher Attraktionen wie dem Expedionsschiff “Discovery” und in unmittelbarer Nähe der Tay Brücke, die Theodor Fontane in seinem Gedicht “Die Brück’ am Tay” literarisch verewigt hat, wird das Museum das Zentrum der drittgrössten Stadt Schottlands bilden. Neben Tausenden an Design Artefakten wird Charles Rennie Mackintosh’s Tearoom nach 50 Jahren wieder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Der Eintritt in das Designmuseum ist frei (ausser Sonderausstellungen).